Voices of Exile

Das Konzertprojekt "Voices of Exile" war 2009 ein voller Erfolg. Voraussichtlich wird es 2011 eine Wiederaufnahme in verschiedenen Spielstätten geben.Weitere Informationen erhalten Sie in den Konzertankündigungen oder über Kontakt .

  VOICES OF EXILE, KLANGVOKAL Dortmund

Voices of Exile-Flyer

Richard Blackford: voices of exile
(Deutsche Erstaufführung)
Kantate für Solisten, Kammerorchester, Tonband und Chöre


Alexandra Thomas, Mezzosopran
Ulrich Cordes, Tenor
Christian Palm, Bariton
e-mex neue musik ensemble
Kinderchor der Chorakademie Dortmund
(Einstudierung: Zeljo Davutovic)
Kammerchor CONSONO
Kammerchor CONSTANT an der Antoniterkirche
Leitung: Harald Jers

07. Juni 2009 Minoritenkirche, Köln
09. Juni 2009 Orchesterzentrum NRW, Dortmund

Das beeindruckende Werk „Voices of Exile“ von Richard Blackford wurde vom Kammerchor CONSTANT 2009 in Deutschland erstaufgeführt. „Voices of Exile“ thematisiert die Not, das Schicksal, aber auch den unzerstörbaren Lebenswillen der Opfer von weltweiter Flucht und Vertreibung. Die überwältigende Musik von Richard Blackford (geb. 1954) vereint in 18 ergreifenden und mitreißenden Stücken für Chöre, Solisten und Orchester die Gedichte und Lieder von vertriebenen Menschen zu einem beeindruckenden Werk zeitgenössischer Komposition. Ähnlich global wie das Phänomen von Vertreibung ist auch der  abwechslungsreiche collagenartige Charakter der Musik - von klassischen Formen über moderne Musik bis hin zu afrikanischen Rhythmen. Die filigrane Instrumentation und große Emotionalität machen die Kantate zu einem fesselnden Chorwerk.

Presseseite Voices of Exile, pdf-Datei, 130 KB

Video-Trailer Voices of Exile, wmv-Datei, 1,8 MB

Video-Trailer Voices of Exile, wmv-Datei, 2,9 MB 

Video-Trailer Voices of Exile, wmv-Datei, 5,2 MB  

Programmheft Voices of Exile, pdf-Datei, 4,8 MB 

Pressestimmen

„...Die Kantate, in der der britische Komponist den Flüchtlingen eine Stimme gibt, erklang zwei Tage nach der Deutschen Erstaufführung in Köln am Dienstag im Rahmen von „Klangvokal“ im Orchesterzentrum. Es war ein eindrucksvolles und mit stehenden Ovationen gefeiertes Festivalkonzert...“

RuhrNachrichten 10.06.2009 zu „voices of exile“ in Dortmund

 „... Die Chöre CONSONO und CONSTANT präsentierten sich unter ihrem Gründer Harald Jers als bestens einstudiert. Zusammen mit dem ebenso intonationssicheren Opernkinderchor der Chorakademie entfalteten die kaum 40 Sängerinnen und Sänger im Verbund mit den lediglich 15 Bläsern und zwei Schlagzeugern des e-mex ensembles in der halligen Minoritenkirche große Stimmgewalt und  eine Klangwucht eines symphonischen Apparats. ....“
Kölner Stadtanzeiger 10.06.2009 zu „voices of exile“ in Köln
Richard Blackford
VOICES OF EXILE, KLANGVOKAL Dortmund
VOICES OF EXILE in Köln
 

gestaltung: bassfrucht